Ästhetik und Funktion

Ein Knackpunkt im Datenjournalismus ist die visuelle Aufbereitung. Dabei geht es um mehr als darum, Zusammenhänge zu erkennen und diese Mittels Recherche oder Interviews so aufzubereiten, dass sie auch gerne konsumiert werden. Ebenso wichtig ist es, Daten zu visualisieren, da diese Darstellungsform es möglich macht, dass Zusammenhänge schnell erfasst werden können und Relationen darstellen. Für Printpublikationen und manche Websites bedeutet dies aussagekräftiges Bildmaterial. Noch mehr ermöglichen elektronische, interaktive Ausspielmöglichkeiten. Hier können nicht nur Zusammenhänge dargestellt werden, sondern der Nutzer kann die Möglichkeiten bekommen, bestimme Parameter zu ändern und sich so detailliertere, individuellere Informationen zu suchen und diese auch mit sehr geringem Aufwand immer wieder unter leichter Abwandlung zu benutzen. Der hohe Erstaufwand in der Datenaufbereitung kann also später zu einem geringeren Aufwand aufgrund der Wiederbenützbarkeit führen.

Dieser Artikel wurde gepostet in Team 2020 Beiträge mit den Tags , , , .
Kommentar
  1. (required)
  2. (valid email required)
  3. (required)
  4. Senden als
  5. Captcha
 

cforms contact form by delicious:days